Das aus Traben-Trarbach

Entstehung:

Ein alter Notenbestand, dem Schicksal des Papierrecycling entronnen, war die Initialzündung für Jürgen Kullmann um ein Experiment zu wagen: "Gelingt es im ländlichen Raum der Mittelmosel zwischen Trier und Koblenz 13 Instrumentalisten neugierig auf die Salon-, Tanz- und Tonfilmmusik der 20er, 30 er und 40 er Jahre zu machen?"

Viele Telefonate waren nötig, alte Kontakte wieder geknüpft und so traf sich im Frühjahr 2010 eine, aus den verschiedensten musikalischen Himmelsrichtungen (Jazz,  Blasmusik, Big Band, Kammer- und Kirchenmusik) kommende, Frauen- und Mannschaft. Die erste Vom-Blatt-Spiel-Probe konnte beginnen. Die Qualität der alten Arrangements, die für uns ungewohnte Instrumentation und die herrlichen Melodien zogen uns schnell in ihren Bann. So war der Entschluß, "Da machen wir weiter !", schnell gefasst.

Im Mai 2010 formierte sich das "Casino Salon Orchester", benannt nach dem ersten Proberaum im Alten Casino zu Trarbach. Bis Dezember wurde geprobt und der erste Auftritt bei der Herrenweinprobe der Casinogesellschaft zu Trarbach wurde mit viel Begeisterung aufgenommen.
 

   Jürgen Kullmann
    
Jürgen Kullmann

Da viele Stücke auch für Gesang ausgelegt sind, lag es nahe, das Ensemble auch in dieser Richtung auszubauen und so rundet Stephanie Zang seit Anfang 2012 das Orchester mit stilsicherem und geschmackvollem Vortrag ab. Etliche Konzerte sowie Tanzabende im Stile der 20er-40er Jahre haben wir mit viel Begeisterung und einem beständig erweiterten Repertoire bestritten. Der kompromisslose Verzicht auf moderne Misch- und Verstärkertechnik bietet dem Publikum ein entspanntes Vergnügen.  Wie seit Ende der 20 er Jahre üblich, nutzen wir lediglich ein Gesangsmikofon und einen dazugehörigen alten Röhrenverstärker.

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen unser "Casino Salon Orchester" schmackhaft gemacht haben und Sie an einem unserer nächsten Konzerte oder Tanzabende begrüßen zu können.